Dienstag, 19. Juni 2018

News-Update: März - Juni

Whizz
ist seit März 2018 wieder fit und freut sich sehr darüber, dass sie wieder alles machen darf.

Capper
März/April: Eine schwere Giardien-Infektion machte Capper das Leben schwer.
Trotz intensiver Behandlung, ging es Capper immer schlechter und schlechter, wurde immer dünner und dünner und bekam unmittelbar nach dem Fressen Magenkrämpfe/Koliken.
Vom Gefühl her brachte ich schon jeder seiner "Haufis" zur Kotprobe, die Parasiten waren weg, aber dennoch ging es ihm nicht besser.
Weitere Bluttest und Kotproben, Harntest sowie eine gründliche Ultraschalluntersuchung blieben ohne Befund. Es wurde eine Futtermittelunverträglichkeit vermutet.
So bekam er bis Ende Mai Magenschutz und ausschliesslich "Pferd" zum Fressen.
Mittlerweile hat sich aber sein Darm wieder beruhigt.
Es dürften Nachwehen der Giardien gewesen sein, denn er verträgt und frisst nun wieder alles und ist auch wieder pumperl gesund.
Der kleine Kerl war richtig arm und ich freue mich sehr darüber, dass er nun wieder fit ist!

Wall-E
tja und mein alter Mann, er ist Ende Mai wohl auf der Raststation Richtung Kroatien in den Bärenklau gekommen. Als er beim Appartement ausstieg, sah er aus wie ein Bullterrier. Zum Glück hatte ich eine große Hundeapotheke mit und konnte ihn gut versorgen, binnen weniger Tage ist auch die Wunde gut verheilt. Ein kleiner schwarzer Fleck auf der Schnauze wird ihm wohl bleiben.

Urlaub
Ende Mai waren wir wieder auf Urlaub in Kroatien, es war eine schöne Zeit, die Fotos kommen etwas später, die Kamera möchte zuerst zum Service *augenroll* - Meer, Sand und Kamera sind nicht gerade die besten Freunde.

Agility
Wall-E wurde mit seiner Mannschaft: Österreichischer Vizemeister 2018, den Titel Österreichischer Meister im Einzel, hat leider eine gefallene Stange verhindert. Doch hat mir der kleine Mann eindeutig gezeigt, dass er noch nicht in Pension gehen möchte und deshalb habe ich nun doch noch eine Agility-Lizenz für ihn beantragt.

Mit Capper macht Agility super viel Spaß. Noch sind unsere Läufe wild und chaotisch und nicht fehlerfrei, auch macht ihm der Slalom im Turnier Stress, sodass wir über den Sommer eine Turnierpause einlegen und den Slalom nochmals mit Bögen festigen.

Whizz lief bei einem kleinen Turnier auf Platz 1, brave Maus. Bei ihr fehlt mir ein wenig der Elan, liegt aber sicher nur daran, weil Capper sooooo viel davon hat - kleine Wildsau *gggg*.

Hüten
Seitdem Capper wieder gesund ist, geht auch hier endlich was weiter.
Ich bin mit seiner Entwicklung nun endlich wieder zufrieden und freue mich auf mehr!

Whizz ist in ihrer Leistung leider etwas unkonstant, an manchen Tagen überrascht sie mich unheimlich und dann schwächelt sie wieder etwas. Es ist wie es ist. Sie hat ihre Stärken und Schwächen und das ist auch ok so.

Wall-E trainiere ich nicht mehr aktiv, hin und wieder steht er als Hilfshund zur Verfügung und darf auch immer wieder Schafe stellen und Schafgruppen wieder wegräumen. Er darf bei jedem Training immer etwas mithelfen, auch wenn er eigentlich nicht gebraucht wird - er freut sich!