Sonntag, 5. Februar 2017

Weniger ist mehr! Hütetraining im kleinen Stil :-)

Leider hat uns das Wetter im Jänner einen ganz schönen Strich durch unsere geplanten Trainings gemacht.
Minusgrade im 2stelligen Bereich, viel Schnee und spiegelglatte Flächen, machten ein Training unmöglich.

So freuen wir uns sehr, dass heute ein Training zumindest im Roundpen möglich war.

Wall-E durfte die Schafe aus dem Stall holen, diese einpferchen, aussortieren und anschliessend durfte er die kleine Gruppe in den Roundpen bringen. Er ist so ein toller Hund, aber ohne Treiben auf Distanz (seine große Schwäche), kann ich ihn leider nicht wirklich auf Trials starten.

Mit Whizz habe ich vor allem an ihrer rechten Seite gearbeitet, da sie hier gerne und oftmals zu früh stoppt, mein Trainingsfehler, natürlich! Auch das "Stopp" konnten wir im kleinen Bereich intensiver trainieren und deutlich verbessern. Es wird, es wird.

Der kleine Capper lernt nun schön langsam die Richtungs- und das Stopkommando kennen, welches zu meiner Verwunderung im 2. Durchgang super gut klappte.

Da wir die kommenden Tagen auf Urlaub sind, hoffen wir darauf, dass in 14 Tagen die Bodenbedingungen soweit passen, dass wir wieder trainieren können. Egal, ob Roundpen oder im Freien, die Trainingspläne liegen bereit. Kann es kaum erwarten!