Montag, 19. Januar 2015

Internationales Agilityturnier - Magna Racino

Wir nahmen dieses Wochenende am Magna Racino Open teil.
Es war ein sehr gut organisiertes internationales Großturnier mit toll präpariertem Sandboden.

Am Freitag stimmte das Timeing bei beiden Hunden noch überhaupt nicht, Whizz war auch etwas überdreht und freute sich wahnsinnig über den Sandboden, somit ging ich mit beiden Hunden DIS.

Im J-Open: lief es mit Whizz deutlich besser, wo wir das DIS hatten, weiß ich allerdings nicht mehr :-), Wall-E lief einen tollen Nuller und wurde 33.

Im A-Open am Samstag lief Whizz super brav und konzentriert, total bemüht. Ich habe aber eine Passage bewusst so geführt, wie ich Wall-E danach führen wollte. Ging etwas in die Hose und wir kassierten eine Verweigerung, der Weitsprung ist auch gefallen und wir kamen mit 2 Fehlern ins Ziel. Mit Wall-E hab ich genau diese Passage komplett versemmelt - wir gingen DIS :-)

Am Sonntag war Whizz im A-Lauf super brav, das DIS zu Beginn ging auf meine Kappe, ich wollte zu früh weg und sie hat den Tunnel statt die Wand genommen. Aber ansonsten war sie wirklich brav unterwegs. Im Jumping ging dann nichts mehr, es war ihr erstes Großevent über 3 Tage und sie war sichtlich müde und dadurch unkonzentriert.

Wall-E begann mit einem genialen Jumping - nur leider bei Gerät 16 statt ein Außen, den Tunnel genommen, leider DIS. Sein A-Lauf war der letzte Lauf bei diesem Turnier, habe leider aus Müdigkeit eine von außen zu nehmende Hürde zu spartanisch geführt und wir gingen ebenfalls DIS.

Auch wenn es viele DIS an diesem Wochenende hagelte, bin ich dennoch voll zufrieden mit meinen beiden. Whizz hatte super schöne Zonen und bis auf den letzten Lauf auch alle Slalomeingänge bravourös gemeistert, sie ist noch so jung und ich bin mit ihrer Leistung mehr als zufrieden.

Wall-E hat mich mehr als überrascht - er hatte so viel Spaß am Laufen, gab richtig Gas und hatte bei allen Läufen wieder ein gutes Tempo im Slalom. Lediglich mit seinen Zonen beim letzten Lauf war ich etwas unzufrieden, aber dieses Projekt werden wir in der Freiluftsaison angehen.
Wall-E, der ja deutlich erfahrener ist als Whizz, zeigte keinerlei Ermüdungserscheinungen und war in allen Läufen top motiviert und fit.

Wir hoffen, dass es nächstes Jahr das Magna Racino Open wieder gibt und wir die Möglichkeit zum Starten bekommen.